Finnisches Start-up entwickelt sprachunabhängige KI

Das finnische Start-up ultimate.ai hat bei einer Investitionsrunde insgesamt 5,8 Millionen Euro erhalten. Die zwei größten Investoren sind HV Holtzbrinck Ventures aus Berlin und Maki.VC aus Helsinki. Auch die EU unterstützt das Unternehmen im Rahmen des Horizon 2020-Programms.

Ultimate.ai hat eine Software entwickelt, die den Kundenservice in allen Sprachen erleichtern kann, da sie sprachunabhängig funktioniert. So können Kundenanfragen wesentlich schneller beantwortet werden, da das Programm bereits automatisch einen Lösungsvorschlag macht und außerdem stetig dazulernt.

Das Start-up arbeitet mit den CRM-Anbietern Salesforce, Zendesk und Freshworks zusammen.

Ultimate.ai wurde 2014 gegründet und hat seinen Sitz in Berlin und Helsinki und beschäftigt über 20 Mitarbeiter. 2018 betrug der Umsatz 225.000 Euro.

Gründerszene

Zurück