ARI-Armaturen übernimmt Högfors

Der deutsche Armaturenersteller ARI hat den finnischen Klappenhersteller Högfors übernommen. Dadurch will das Unternehmen sein Angebot an Industriearmaturen erweitern.

"Wir freuen uns sehr über diese neue Möglichkeit, unser Angebot an unsere weltweiten Kunden ausweiten zu können", erklärt Dietmar Röhrmann, Bereichsleiter Vertrieb und Marketing bei ARI. "Durch unsere starke Präsenz in unterschiedlichen Industrien weltweit sind wir in der exzellenten Position, jetzt auch Kunden zu erreichen, die einen Bedarf an weiteren qualitativ hochwertigen und wettbewerbsfähigen High-Performance Klappen haben. Wir ergänzen somit perfekt unser bereits bestehendes Produktprogramm von dreifach exzentrischen metallisch dichtenden Klappen."

"Wir sind davon überzeugt, dass ARI eine perfekte Wahl für Högfors und seine Belegschaft ist, die auch zukünftiges Wachstum und die Weiterentwicklung der Organisation ermöglichen wird", sagt Pekka Karhumäki, Vorsitzender des Aufsichtsrats von Högfors.

ARI-Armaturen wurde 1950 gegründet und beschäftigt rund 800 Mitarbeiter. Der Firmensitz liegt im nordrhein-westfälischen Schloß Holte-Stukenbrock.

Högfors Oy wurde 1927 im südwestfinnischen Salo gegründet und hat 38 Mitarbeiter.

Chemietechnik

Zurück